Website
Impressionen

Bilanz nach 6-monatiger Bürgerbuserprobung



vl.: Seniorenbeiratsvorsitzender Wolfgang Knorr mit den ehrenamtlichen Bürgerbusfahrern Matthias Ernst, Waltraud Kempf, Ingo Petzke, Michaela Becker, Hans-Georg Becker und Jürgen Issing.

Bis März dieses Jahres fuhr der gemeindliche Bürgerbus mit angestellten Fahrerinnen innerhalb der Marktgemeinde. Dann wurde nach einem Beschluss des Gemeinderates versucht auf ehrenamtliche Fahrer umzustellen.

Ein Aufruf im Mitteilungsblatt der Gemeinde brachte sechs Personen dazu, sich ehrenamtlich zu engagieren. Nach einem guten halben Jahr war es nun Zeit, die Erfahrungen zu bündeln und etwaige Verbesserungsvorschläge einzubringen. So traf man sich mit Hauptamtsleiter Gerd Waltinger zu einem Austausch. Mit dabei war auch der Vorsitzende des Seniorenbeirates Wolfgang Knorr. Der Seniorenbeirat hatte sich dafür stark gemacht, dass der Bürgerbus überhaupt weiterfährt.

Mehr als "nur" ein Transportmittel

Mittlerweile wird an zwei Vormittagen in der Woche auf festen Routen eine Einstiegsmöglichkeit für alle Bürger angeboten, nicht nur für Senioren. Immer dienstags und freitags fährt der Bürgerbus vom Hexenbruch in den Altort und zum Gewerbegebiet oder auf der zweiten Tour von den weiter vom Ortszentrum entfernten Gebieten oberhalb des Altortes in den Ort hinein, beziehungsweise zu den Einkaufsmärkten im Gewerbegebiet. Vor allem ältere Damen orientieren ihre Einkäufe nach den Fahrten des Bürgerbusses. Doch auch für Familien mit kleinen Kindern und Kinderwagen bietet sich der Bürgerbus an. Die steilen Berge in Höchberg mit einem Kinderwagen zu bewältigen kann anstrengend sein. Über die Fahrten ins Gewerbegebiet gab es lange Diskussionen, denn ursprünglich war der Bus angeschafft worden, um die Bürger zu den Geschäften im Altort zu bringen. Für die Anschaffung des ersten Bürgerbusses zeichnete damals die Höchberger Werbegemeinschaft verantwortlich. Nachdem es aber immer weniger Geschäfte gibt, übernahm die Marktgemeinde den Bus und ersetzte ihn dann durch einen Neukauf. Den können die Bürger nutzen, um ihre Einkäufe zu erledigen. Viele fahren auch mit dem Bürgerbus zum Arzt. Viele Nutzer kennen sich und tauschen sich aus. Und wenn eine Person über Wochen nicht mitfährt wird schon mal nachgefragt. Damit ist der Bus nicht nur Transportmittel, sondern auch Kommunikationszentrale. Das freute besonders den Vorsitzenden des Seniorenbeirates.

Weitere Fahrer gesucht

Waltinger dankte für das Engagement der Fahrer und hofft, dass sich weitere Freiwillige melden, die die jetzigen Fahrer unterstützen. Wer Interesse hat, kann sich im Hauptamt der Gemeinde unter der Tel. 49707.0 melden.




Markt Höchberg
Hauptstraße 58 | 97204 Höchberg
Tel.: 0931 49707-0
Fax: 0931 49707-98
E-Mail: webteam@hoechberg.de
Öffnungszeiten Rathaus:
Montag bis Freitag: 07.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 17.30 Uhr
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Montag bis Mittwoch: 07.30 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 07.30 - 18.00 Uhr
Freitag: 07.30 - 12.00 Uhr
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung